Sie sind hier: Themen der 4. WahlperiodeNatur & Umwelt > Dioxin

Dioxinbelastung in Riesa:

Das ESF-Stahlwerk Riesa überschreitet seit 12 Jahren unter Duldung des  Regierungspräsidiums Dresden die Grenzwerte von Dioxinen. Wie leichtfertig dabei mit der Gesundheit der Bevölkerung in Riesa umgegangen wird, zeigt die „Giftkartei“ des Umweltbundesamtes:

Dioxine und Furane sind chlororganische Verbindungen, die bei Verbrennungsprozessen entstehen. Sie sind extrem toxisch, ihre Giftwirkung übertrifft Blausäure sowie die Nervengase Sarin und Tabun. Dioxine sind krebserzeugend und führen zu Missbildungen und Tod bei Embryos.

Laut Erhebungen des Statistischen Landesamtes Sachsen sind in der Stadt Riesa von 1995-2004 doppelt so hohe Zahlen an bösartigen Neubildungen u.a. bei Verdauungs- und Atmungsorganen gegenüber dem sächsischen Landesdurchschnitt zu verzeichnen.

Die GRÜNE-Fraktion forderte bereits im Aprilplenum 2006 im Landtag die Staatsregierung auf, dass die Dioxin-Grenzwerte sofort im Interesse der Gesundheit der Bevölkerung eingehalten werden. Darüber hinaus sollen den Anwohnerinnen und Anwohnern im Einwirkungsbereich des Stahlwerks gesundheitliche Untersuchungen angeboten werden.

  • Werte der Emissionserklärungen der Jahre 2004 und 2007 der Elbe Stahlwerkes Feralpi GmbH in Riesa im Vergleich:
    KlAnfr, 31.03.2009, Drs 4/15148

    Störfälle im ESF Elbe-Stahlwerke Feralpi Gmbh Riesa:
    KlAnfr, 23.09.2008, Teil 1, Drs 4/13338
    KlAnfr, 23.09.2008, Teil 2, Drs 4/13339
    KlAnfr, 23.09.2008, Teil 3, Drs 4/13340

  • Gesundheitsschutz in Riesa durch gesetzkonforme Auflagen für die ESF Elbe-Stahlwerke Feralpi durchsetzen:
    Antr, 29.05.2008, Drs 4/12289
    Redebeitrag vom 29.05.2008
  • „Feralpi-Werk Riesa - viel Lärm um nichts?"
     
    Veranstaltung am 25.05.2008 in Riesa“
  • Schrott-Transporte nach Riesa:
    KlAnfr, 30.04.2008, Drs 4/12072 

  • fileadmin/user_upload/Anfragen4/4_Drs_12038_-1_1_3_.pdfBrand im ESF Stahlwerk Riesa am 18. April 2008:
    KlAnfr, 25.04.2008, Drs 4/12038

  • Schadstoffemissionen der ESF Elbe-Stahlwerk GmbH:
    KlAnfr, 15.01.2008, Drs 4/10922
  • Messergebnisse für Dioxine und Furane - Emissionen in Riesa durch das Elbe Stahlwerk Feralpi im Jahr 2006:
    KlAnfr, 11.04.2007, Teil 1, Drs 4/8467
    KlAnfr, 11.04.2007, Teil 2, Drs 4/8468
  • Kontrolle der Emissionen und Immissionen der Anlagen der Firma ESF Elbe-Stahlwerke Feralpi GmbH in Riesa durch die zuständigen Behörden (III)
    Nachfrage zur Kontrolle der nachträglichen Anordnung C) vom 22.01.2003 beim ESF Elbe Stahlwerke Feralpi GmbH in Riesa durch das Regierungspräsidium Dresden - Undichtigkeiten am Schmelzhausdach (Drs. 4/3188 Seite 10f.):
    KlAnfr, 11.04.2007, Teil 1, Drs 4/8465
    KlAnfr, 11.04.2007, Teil 2, Drs 4/8466
  • Wissenschaftliche Studie zum möglichen Zusammenhang zwischen der Dioxinbelastung in Riesa und Krebserkrankungen:
    Antr, 12.06.2006, Drs 4/5528 (Der Antrag wurde am 23. Juni im Landtag abgelehnt.)
    Rebeitrag vom 23. Juni 2006
  • GRÜN wirkt: Für Gesundheit und gegen Dioxin. Für Öffentlichkeit, gegen Totschweigen:
    Bericht vom 1. Juni 2006
  • Informationsveranstaltung in Riesa:
    Bericht vom 3. Mai 2006
    PowerPoint-Vortrag zur Veranstaltung
  • Konsequenzen aus den amtlich geduldeten Dioxin-Austritten beim ESF-Stahlwerk in Riesa:
    Antr, 27.03.2006, Drs 4/4767 (Der Antrag wurde am 06.04.2006 im Landtag behandelt und abgelehnt.)
    Auszug aus dem Plenarprotokoll vom 6. April mit Redebeitrag und Debatte zum Thema

Informationen:

Sendung vom mdr "Hier ab 4" über die Umweltverschmutzung des 
Stahlwerks Feralpi in Riesa!
Radiointerview mit coloRadio
Fernsehbeitrag Oschatz TV

Tabelle des Statistischen Landesamtes zu bsartigen Neubildungen in Sachsen

Informationsmaterial zu Dioxin-Austritten beim Stahlwerk Riesa